• Sparen Sie bis zu 70% Energiekosten.

    Mit erstklassigen Solaranlagen und Speichersystemen.

  • Schonen Sie die Umwelt.

    Tragen Sie dazu bei, dass wir unseren Kindern
    eine saubere Umwelt hinterlassen.

  • Machen Sie sich unabhängig.

    Werden Sie Ihr eigener Stromanbieter,
    ohne Stromrechnung, ohne Strompreiserhöhung.

Sind Photovoltaikanlagen genehmigungspflichtig?

Wann eine Photovoltaikanlage vom Bauamt genehmigt werden muss, regelt die jeweilige Landesbauordnung. Eine Erlaubnis der Behörde ist erst dann nötig, wenn die Photovoltaikanlage auf denkmalgeschützten Gebäuden oder in deren unmittelbarer Nähe angebracht werden soll. Auch PV-Anlagen auf Freilandflächen sind genehmigungspflichtig, weil sie das Landschaftsbild verändern.

Allerdings trägt der Bauherr bei der Installation von genehmigungsfreien Photovoltaikanlagen die Verantwortung für die Einhaltung baurechtlicher Vorschriften. Entsprechend muss er prüfen lassen, ob die Statik seines Gebäudes die Installation von Solarmodulen überhaupt zulässt.

Darf ich Bäume fällen, die Schatten auf die Anlage werfen?

Eine Photovoltaikanlage, die den halben Tag über im Schatten der Bäume liegt, bringt weniger Ertrag. Trotzdem dürfen Bauherren die Bäume nicht einfach fällen lassen.  Sobald die Bäume eine bestimmte Größe erreicht haben, muss das Fällen genehmigt werden. Ab welcher Baumgröße dies zutrifft, können Bauherren bei der Gemeinde in Erfahrung bringen.

Müssen Stromanbieter die Photovoltaikanlage genehmigen?

Wer seinen eigens produzierten Strom in das öffentliche Stromnetz einspeisen will, benötigt keine Genehmigung des örtlichen Energieversorgers. Laut dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sind diese dazu verpflichtet, den Solarstrom ihrer Kunden abzunehmen und sie dafür zu vergüten. Allerdings muss der Eigentümer der Photovoltaikanlage darauf achten, dass die technischen Anforderungen des Energieversorgers bei der Umsetzung des Bauvorhabens berücksichtigt werden.

Registrierung im Marktstammdatenregister

Wer für den Bau seiner Photovoltaikanlage eine finanzielle Förderung nach dem EEG in Anspruch nehmen will, ist dazu verpflichtet, die Stammdaten seiner Anlage in ein sogenanntes Marktstammdatenregister eingetragen. Ist die PV-Anlage nicht registriert, besteht für diesen Zeitraum kein Anspruch auf eine Auszahlung.

Bei Unsicherheiten darüber, ob eine geplante Photovoltaikanlage genehmigungspflichtig ist, sollte sich der Bauherr vorab beim örtlichen Bauamt erkundigen.

Als Kunde von Solar Energy Mitte erhalten Sie alle Leistungen aus einer Hand. Wir prüfen die Gegebenheiten, beraten Sie umfassend, führen eine Statikprüfung durch und unterstützen Sie bei der Genehmigungsplanung bis zur Anbindung ans örtliche Stromnetz. Sie müssen nur eins – Ihren eigenen Strom produzieren und Geld sparen. Sorgenfrei. Rufen Sie uns an, Telefon +49 (0)39485 6539-0.

Rückruf

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie das richtige Ergebnis als Zahl ein.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Solar Energy Mitte GmbH

Auf den Steinen 26
06485 Quedlinburg/OT Gernrode

Telefon +49 (0)39485 6539-0
Telefax +49 (0)39485 6539-29

info@solar-energy-mitte.de
www.sem-thale.de

Partner

Besuchen Sie auch die Internet-Seite unseres Partner-Unternehmens, der CD Elektromontagen GmbH.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.