Wir fördern Kohle. In Ihr Portemonnaie.

Unser erster kleiner Kino-Spot.

Am 1. April treten neue Förderrichtlinien in Kraft

Am 1. April 2015 treten neue Förderrichtlinien für Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt in Kraft.  Mit dem sogenannte Marktanreizprogramm (MAP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie soll die Förderung der Umstellung von Heizungsanlagen in Wohngebäuden auf erneuerbare Energien verbessert werden.

Durch diese Umstellung auf Wärmepumoen, Solarthermieanlagen oder Biomasseanlagen können Hauseigentümer und Unternehmer bis zu 100 Prozent Ihres Wärmeenergiebedarfs für 498964 original R K by Henrik Gerold Vogel pixelio.deHeizung und Wasser decken.

In einer Pressemitteilung vom 11.03.2015 sagte Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, dazu: "Die Novelle des Marktanreizprogramms ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz. Mit innovativen Elementen, wie beispielsweise der Einführung einer ertragsabhängigen Förderung bei Solarthermie und anspruchsvollen Effizienzkriterien, setzt das MAP neue Maßstäbe für die Heizungsbranche. Über verbesserte Förderanreize wollen wir so den Zubau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt deutlich beschleunigen. Auch wollen wir das Programm für den gewerblichen Bereich stärker öffnen. Denn die Energiewende im Wärmemarkt muss sich künftig noch stärker auch in den Betrieben abspielen. Kleine und mittlere Unternehmen können deshalb vom MAP verstärkt profitieren und erhalten in dem für Unternehmen zugeschnittenen KfW-Teil des Programms einen sog. KMU-Bonus von 10 %. Auch für große Betriebe erweitern wir die Antragsberechtigung sowohl mit Blick auf Investitionszuschüsse als auch für Darlehen und Tilgungszuschüsse."

Mit einem Volumen von über 300 Mio. Euro pro Jahr ist das Marktanreizprogramm das zentrale Instrument zum Ausbau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt. Das MAP fördert private, gewerbliche und kommunale Investitionen in Heizungsanlagen oder größere Heizwerke, die erneuerbare Energien nutzen, und in Wärmenetze, die erneuerbar erzeugte Wärme verteilen. Die Förderung unterstützt dabei primär die Errichtung von Anlagen im Gebäudebestand. Im Neubau ist eine Förderung nur bei bestimmten innovativen Anlagentypen möglich.

Frohe Weihnachten

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten zu den Feiertagen.

Wir haben von Mittwoch, 24. Dezember, bis Sonntag, 4. Januar, geschlossen.

Ab Montag, 5. Januar, sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

 

SEM-Weihnachtsgruß fb

SEM ist IBC Solar Fachpartner

Wir werden immer wieder gefragt, woher die Solar-Module der Photovoltaikanlagen kommen, die wir installieren.

SEM IBC Solar

SEM liefert Fotovoltaikanlage für das Klärwerk Dedeleben

ArtikelSEMAuf dem Gelände des Klärwerkes von Dedeleben entsteht zurzeit eine Fotovoltaikanlage. Der so erzeugte Strom wird nicht verkauft, sondern zu 95 Prozent selbst verbraucht.

Künftig will der Wasser- und Abwasser Zweckverband "Huy Fallstein", der hier Abwasser sammelt und aufbereitet, eigenen Strom erzeugen und nutzen. Auf einer Gesamtfläche von etwa 2500 Quadratmetern wird dazu eine Fotovoltaikanlage montiert, die eine Leistung von etwa 92000 KWh liefern wird. Die Sonnenkollektoren werden auf dem Dach des Gebäudes und auf einer Freifläche angebracht. Der gewonnene Strom soll hauptsächlich die verschiedenen Pumpen und Gebläse am Laufen halten, erklärt Dirk Paasche, der verantwortliche Abwassermeister.
Auf einer Freifläche von 2300 Quadratmetern werden die Kollektoren montiert.

Bereits im Jahr 2012 sei die Idee zur eigenen Stromerzeugung entstanden, sagt der Bereichsleiter Gerald Grzeschniok. Einerseits habe man sich wegen der ungewissen Entwicklung der Strompreise zu diesem Schritt entschlossen, andererseits sei die Nutzung von Sonnenenergie auch eine ideale Gelegenheit, dem Anliegen des Zweckverbandes nach umweltbewusster Entsorgung und Aufbereitung nachzukommen.

In der Kläranlage werden die Abwässer, die in den privaten Haushalten der Ortschaften südlich und östlich von Dedeleben anfallen, gesammelt, geklärt und gereinigt. Zwar weise das gereinigte Wasser keine Trinkwasserqualität auf, betont Abwassermeister Paasche, jedoch könne es völlig unbedenklich in den Marienbach eingeleitet werden, der westlich des Klärwerkes in den Großen Graben mündet. Die einzelnen Arbeitsschritte vom ankommenden Abwasser bis zum geklärten Ergebnis werden dabei komplett überwacht.

Noch im November soll die Anlage ans Netz gehen, erläutert Grzeschniok. Natürlich werde sich die Anlage nicht sofort rechnen. Es gebe jedoch langfristige Berechnungen, die eine enorme Kosteneinsparung garantieren.

(Quelle: Ramona Adelsberger, Volksstimme 14.11.2014)

 

 

Aktuelle Bauvorhaben

PV HaldenslebenDerzeit haben wir wieder alle Hände voll zu tun. Viele Bauvorhaben wurden beendet, andere sind mittendrin und neue Projekte starten. Das möchte wir heute zum Anlass nehmen, zwei davon vorzustellen.

Wir haben uns eingelebt

eingelebt3

Inzwischen sind etwa drei Monate vergangen, seit wir den Umzug von Thale nach Gernrode hinter uns gebracht haben. Mittlerweile haben wir uns sehr gut eingelebt.

Unsere neue Geschäftsausstattung und Werbematerial

SEM Werbematerial2Nach unserer neuen Website und unserem Umzug nach Gernrode, erfolgte nun der nächste Schritt: Ab sofort haben wir auch eine passende Geschäftsausstattung und neues Werbematerial.

 

 

Wir sind umgezogen!

IMG 5586

Nach Tagen und Wochen des Umbaus und dem Schleppen vieler Kisten haben wir es endlich geschafft: der Umzug von Thale nach Gernrode ist vollbracht.

Insgesamt hat der neue Firmensitz nun eine eine Größe von ca. 6000 m².

Neuer Firmensitz in Gernrode

IMG 5615Im Frühjahr dieses Jahres zieht die Solar-Energy-Mitte GmbH um. Dann wird der Hauptsitz des Unternehmens von Thale nach Gernrode verlagert.

Neben einer großen Lagerhalle entstehen in dem Industriegebiet auch neue Büroräume, die im Mai 2014 fertiggestellt werden sollen.

Energieoptimierung für Autohäuser

AutohausSparen Sie bis zu 80% Energiekosten

Als Unternehmer sind Sie darauf bedacht, effizient und wirtschaftlich zu arbeiten. Einfache Methoden Geld zu sparen geraten, trotz steigender Preise, dennoch oft in Vergessenheit: Stichwort Energiekosten! Gerade Autohäuser haben einen hohen Energieverbrauch. Das muss nicht sein! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Energiekosten senken, unabhängig von Energiekonzernen werden und die Umwelt schonen.

Machen Sie jetzt den kostenlosen Energie-Check und sparen Sie bis zu 80% Ihrer Energiekosten!

 

EU-Ökodesign-Richtlinie

Energieeffizienz ist eine wichtige Säule der Energiewende. Über die langfristigen Ziele wird auf europäischer Ebene aktuell beraten. Die Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union zeigt, wie Energieeffizienz schon heute in der Wirtschaft erfolgreich umgesetzt wird.

Hoher Strompreis gefährdet Wettbewerbsfähigkeit

Laut einer Mitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) zahlen deutsche Unternehmen wesentlich mehr für Ihren Strom als Unternehmen in anderen Ländern, zum Beispiel den USA. Dadurch werde die Wettbewerbsfähigkeit gefährdet.

Verbraucher fördern Erneuerbare Energien über EEG-Umlage

Viele private Stromkunden beziehen Ökostrom. Dieser stammt allerdings meist aus dem europäischen Ausland. Den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland fördern sie aber trotzdem – über die Umlage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.

Experten fordern Abschaffung des EEG

Laut eines Berichts von "Spiegel Online" haben namhafte Experten der Bundesregierung die Abschaffung des Eneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) empfohlen. Sie sind der Ansicht, dass das EEG weder dem Klima nutze, noch die Verbreitung neuer Technologien fördere. Lediglich für Windenergie sei Innovationswirkung feststellbar, so die Regierungsberater. Nun will Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) das EEG bis zum Sommer reformieren.

Planet Wissen zu Solarenergie

Wir haben auf der Website von Planet Wissen einen interessanten Artikel zum Thema Solarenergie gelesen. Dort steht unter anderem: "Lange bevor die Erde entstand, begann das Kraftwerk Sonne zu arbeiten. Unablässig wird dort Energie erzeugt. Ein Prozess, der noch viele Milliarden Jahre anhalten wird. Während der Kernfusion verschmelzen Wasserstoffkerne zu Helium und setzen dabei enorme Energiemengen frei. In Form von Sonnenstrahlung erreicht ein Teil dieser Energie auch die Erde und kann hier genutzt werden. Nach Schätzungen liefert die Sonne umgerechnet täglich den weltweiten Energiebedarf von acht Jahren. Ein gewaltiges Potenzial."

In dem Artikel geht es auch um Solaranlagen und Solarenergie für die Mobilität der Zukunft. Passend zum Thema gibt es ein Video mit dem Titel: "Ich mach' meinen Strom selbst – Wie die Energiewende gelingen kann".

Den Artikel finden Sie hier (bitte klicken).

Zum Video geht es hier entlang (bitte klicken).

 

Rückruf

captcha
Neu laden

Kontakt

Solar Energy Mitte GmbH

Auf den Steinen 26
06485 Quedlinburg/OT Gernrode

Telefon +49 (0)39485 6539-0
Telefax +49 (0)39485 6539-29

info@solar-energy-mitte.de
www.sem-thale.de

Folgen Sie uns

FacebookXing